Marienkäfer


Bei uns war in letzter Zeit einiges los.

Wir haben mit unserem ganzen Körper gefühlt, wir haben gehört und geschaut was es alles in unserer Umgebung so gibt und uns einmal ganz bewusst auf unsere Sinne konzentriert.

Wir haben auch geschaut, woran wir erkennen können, wie es anderen Kindern/ Menschen geht (fröhlich, traurig, wütend) und was wir dann tun z.B. sie trösten.

Anschließend haben wir uns weiter mit unserem Körper beschäftigt und angefangen in ihn „hinein“ zu gucken. Dabei haben wir erfahren, dass unter unserer Haut die Muskeln sind und was sie alles für uns tun. Auch über unseren Blutkreislauf und wie wichtig das Blut für uns zum Leben ist haben wir gesprochen. Wir haben besprochen, was wir tun können, wenn wir uns Mal verletzen. Mit viel Freude haben wir selbst ausprobiert, andere mit Pflastern und Binden zu verarzten und uns einen 1. Hilfe Koffer genauer angesehen.

Inzwischen sind wir bei unseren inneren Organen angekommen und haben dazu auch ein tolles Lied von den „Jungen Dichtern und Denkern“ gelernt. Es heißt „Meine Organe“ und ist ein richtiger Ohrwurm, den Sie sich gerne auch mal vorsingen lassen können.
Von den Organen haben wir näheres über das Herz, die Lunge und jene erfahren, die für unsere Verdauung zuständig sind (Magen, Dickdarm, Dünndarm).

Ihre Kinder waren mit viel Interesse bei der Sache und haben sich das Gelernte toll gemerkt, sie sind dadurch zu richtigen kleinen Experten geworden, was ihren Körper mit seinen Teilen und Funktionen betrifft.

In nächster Zeit werden wir uns mit dem Skelett und den einzelnen Knochen beschäftigen und freuen uns schon sehr auf Ihre neugierigen und aufmerksamen Kinder und ihre Fragen.


Stand: Mai 2021