Kath. Kindertagesstätte St. Agnes Magdeburg-Neustadt



Entwicklungsgespräche in unserer KiTa

Täglich werden Eltern in unserer Kindertagesstätte in zahlreichen Tür- und Angelgesprächen über organisatorische Fragen oder allgemeine Themen informiert. Um aber die Entwicklung des Kindes deutlich machen zu können, brauchen wir eine klare Abgrenzung zu der oben genannten Gesprächsart. Für diesen inhaltlichen Austausch organisieren wir speziell Entwicklungsgespräche. Durch die gründliche Vorbereitung, Strukturierung und Durchführung dieser Entwicklungsgespräche können sich Eltern und Erzieher in einem abgeschlossenen Rahmen individuell austauschen. Zeit und Ruhe sind dabei notwendig, um mit allen, die in der Erziehungspartnerschaft zum Wohl des Kindes zusammenarbeiten (Eltern und Erzieher), regelmäßig ein Entwicklungsgespräch durchführen zu können.

In unserer Kindertagesstätte werden die Eltern 1x jährlich über den Prozess der Entwicklung Ihres Kindes informiert. Im Entwicklungsgespräch geht es vor allem darum, sich gegenseitig über Beobachtungen des Kindes im Gruppen- und Familienalltag zu informieren. Die Entwicklung des Kindes, seine Stärken herauszufinden und zu fördern und auch Bereiche zu erkennen, in denen ein Kind vielleicht besondere Unterstützung benötigt, sind Inhalt des Gesprächs.

Besteht "Problemgesprächsbedarf", so gehört dieser Inhalt nicht in ein Entwicklungsgespräch. Dafür müsste ein anderer Gesprächstermin gefunden werden.

Spontane und systematische Beobachtungen helfen uns dabei, sensibel auf jedes Kind zu schauen. Die Leitkriterien für unsere Beobachtungen sind in folgenden Entwicklungsbereichen enthalten:

  1. Emotionalität
  2. Sozialverhalten
  3. motorische Entwicklung
  4. kognitive Entwicklung
  5. Sprachentwicklung
  6. Spielverhalten
  7. lebenspraktisches Verhalten

Die Beobachtung erfolgt von den Erzieherinnen, die das Kind jährlich in der Gruppe begleiten.

So ergeben diese Beobachtungen, Fotos, Kommentare und kreative Produkte der Kinder ein Portfolio oder eine "Entwicklungsbiografie" des Kindes. Diese gehört dem Kind und wird ihm am Ende der Kindergartenzeit mitgegeben.